Multifamilientherapie und Netzwerkarbeit

zu sehen ist eine Nahaufnahme mit mehreren geflochtenen Schiffs-Tauen, die übereinander liegen

R. Sturm, pixelio.de

Multifamilientherapie und systemische Netzwerkarbeit

Im Jahr 2014 machte sich die Pfefferwerk Stadtkultur gGmbH mit Konzepten auf den Weg, in der Arbeit mit Familien Aspekte von Gemeinschaftlichkeit verstärkt nutzbar zu machen. Wir entschieden uns für Ansätze der Multifamilientherapie und systemischer Netzwerkarbeit.

Gearbeitet wird in Mehrfamiliengruppen von sechs bis acht Familien, die gemeinsam eine Thematik verbindet, mit Familienmitgliedern aus verschiedenen Generationen. Ermutigt durch die Gruppe und die Multifamilientherapeut/innen entwickeln die Teilnehmer/innen neue Lösungsansätze für sich, werden angeregt, Neues zu probieren und reflektieren gemeinsam ihre Erfahrungen. Alle erleben wieder Unterstützung und Anregungen zur eigenen Handlungsfähigkeit, entwickeln eigene Ressourcen und gewinnen neue Perspektiven.

Wer über ein soziales Netzwerk verfügt ist nicht auf sich allein gestellt und kann gerade in schwierigen Situationen lockerer und ruhiger bleiben. Herausforderungen können geteilt werden und man kann sich austauschen. Und Forschungen zeigen auch: Wenn Kinder wissen, dass Eltern Unterstützung haben, sinkt die Häufigkeit schwierigen und auffälligen Verhaltens. (Omer & Streit: Das Geheimnis starker Eltern, 2017)

>>> Idee und Konzepte der Multifamilientherapie
>>> zu den Projekten…

>>> zu den Weiterbildungen…